Herzlich Willkommen. Unser RPG findet in Mystic Falls statt und wir playen die Story von The Vampire Diaries nach. Melde dich an und werde ein Teil von Mystic Falls. Auch sind bei uns erfundene Charas gern gesehen.
 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
DRINGEND GESUCHT:Matt Donovan /Vicky Donovan / Tyler Lockwood/ Jenna Summers / Ben Tag: Montag Zeit: 16 - 20Uhr abends Wetter: Kühl und bewölkt
Team
Admins: Elena Gilbert & Bonnie Bennett Co-Admin: Damon Salvatore Moderatoren: Stefan Salvatore
Die neuesten Themen
» Luciana Foresta Steckbrief
So Jan 22, 2012 6:53 pm von Luciana Foresta

» Vampire Diaries - The Beginning of the End
So Okt 09, 2011 3:14 pm von Gast

» г Белгород проститутки
Do Aug 04, 2011 5:02 am von Gast

» мытищи секс знакомства ubb classic
Do Aug 04, 2011 2:42 am von Gast

» проститутки в кириши
Do Aug 04, 2011 12:20 am von Gast

» backlink solutions backlinks service
Mo Aug 01, 2011 11:25 am von Gast

» интим знакомства иркутск
Di Jul 26, 2011 3:55 pm von Gast

» EVEN THE DEVIL MAY CRY | SPN,TVD,Fantasy Crossover RPG
Mo Jul 18, 2011 2:36 pm von Gast

» Jenna Summers-Steckbrief
Fr Jun 24, 2011 11:04 pm von Jenna Summers


Austausch | 
 

 Mystic Grills

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Elena Gilbert
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 240
Anmeldedatum : 29.07.10
Alter : 27
Ort : Mystic falls

BeitragThema: Mystic Grills   Fr Jul 30, 2010 7:47 pm


_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mysticfallsrpg.vampire-legend.com
Damon Salvatore
Co Admin
Co Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 29.07.10

BeitragThema: Re: Mystic Grills   Mi Aug 04, 2010 12:29 am

cf. High School/ Parkplatz

Ich fuhr zu dem Grill und stieg aus. Wahrscheinlich würde sowieso keiner hier sein. Aber was sollts. Dann ging ich mit schnellen Schritten in den Grill und schaute mich kurz um, als ich drinnen angekommen war. Wie erwartet, war hier nicht viel los. Kurz seufzte ich, und ließ mich dann auf einen Stuhl an der Theke sinken. "Einen Scotch. Doppel", rief ich dem Barkeeper zu und grinste kurz der Bedienung zu. Vielleicht würde ich mir später noch etwas Spaß gönnen. Wieder zog ich einen Mundwinkel hoch, und trank einen Schluck von dem Scotch, der der Barkeeper gerade gebracht hatte. Wie konnte nur eine solche Ähnlichkeit zu Stande kommen? Doch was sollte mich das schon kümmern.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anna

avatar

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 30.07.10
Alter : 23

BeitragThema: Re: Mystic Grills   Mi Aug 04, 2010 8:34 pm

(c.f. Hotel/Eingangshalle)

Früher war ich oft hier deswegen hatte ich einfach mal wieder lust hier her zu gehen somit ging ich rein und schaute mich um und wen sah ich dort?Den lieben alten Freund Damon.Da konnten wir doch mal hin gehen.
ich ging langsamm hin und schaute ihn an.
"hallo Damon lange nicht mehr gesehen"
Ich freute mich ihn wieder zu sehen und lächelte ganz lieb.
"na Heute schon ein paar Leute umgebracht wie du es gerne tust."
Ich wollte eigentlich seine hilfe haben,aber darauf konnte ich jetz noch warten.
wie lange war das her.Ich könnte ihn etwas ärgern mit Katherine.
Was macht wohl die liebe zu Katherine?;dachte ich mir und schaute ihn Fragend an.
"Wie lange ist das her mein lieber?"
Es war ein wunder was an einen tag passieren konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damon Salvatore
Co Admin
Co Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 29.07.10

BeitragThema: Re: Mystic Grills   Mi Aug 04, 2010 8:41 pm

Ich schaute gerade auf meinen doppelten Scotch hinunter, als ich eine bekannte Stimme warnahm. Ich hob etwas verwirrt den Kopf und drehte mich dann mit gerunzelter Stirn zu ihr. "Anna", sagte ich dann übertrieben fröhlich und hatte kurz ein gespieles überraschtes Grinsen aufgesetzt. Doch das verschwand schnell. Schnell trank ich meinen Scotch auf Ex runter und drehte meinen Kopf gelangeweilt zu ihr. "Siehst du jemand Totes hier?!", und verdrehte kurz die Augen. "Lange genug", sagte ich nur etwas leise und rief dem Barkeeper noch eine weitere Bestellung zu "Noch einen". Mein Ton war kalt und abweisend geworden. "Und?! Warum bist du wieder hier?", und versuchte wieder Freundlich zu klingen, doch es war mir wirklich ziemlich egal. "Nenn mich nie wieder Lieber", sagte ich dann drohend und meine eisblauen Augen funkelten sie warnend an.
Dann bekam ich auch schon meinen zweiten Scotch, und hielt ihn in der Hand, bevor ich noch einen Schluck nahm. Dieses Mädchen das aussah wie Katherine interessierte mich wirklich. Und es wird bestimmt nicht das letzte Mal sein, das sie mich gesehen hatte....

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anna

avatar

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 30.07.10
Alter : 23

BeitragThema: Re: Mystic Grills   Mi Aug 04, 2010 8:51 pm

Ich musste über ihn lachen.
"ja im moment liegt hier kein toter."
Was war los mit ihm,wei ich kannte ihn etwas anders.
"Doch ich nenne dich lieber das mache ich immer."
War er wieder in gedanken bei Katherine ich hätte doch mal fragen können warum auch nicht.
"Damon sag mal denkst du wieder zu viel an Katherine?Ich könnte dir was sagen,aber das lasse ich jetzt mal"
Jetzt würde er sich aufregen wegen Katherine nur sie liebte ihn doch nicht ob er das wusste.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damon Salvatore
Co Admin
Co Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 29.07.10

BeitragThema: Re: Mystic Grills   Mi Aug 04, 2010 8:59 pm

Als sie Katherines Name erwähnte wurde ich wütend. In Blitzesschnelle stand ich vor ihr und hatte meine Hand an ihrem Hals. "Pass auf was du sagst", zischte ich drohend und drückte etwas fester zu, bevor ich sie mit einem Ruck losließ. "Du hast nicht auf meien Frage geantwortet. Was machst du hier?!"; wiederholte ich genervt und ließ mich wieder auf den Barstuhl sinken.
Meine gute Laune war etwas im Keller, und das endete bei mir bekanntlich nicht gut.
Wieder nahm ich einen Schluck aus dem Scotch, und verzog etwas das Gesicht, da er sehr stark war. Ernüchternd ließ ich das Glas wieder auf der Theke nieder, und stieg wieder auf. Dann schnappte ich meine Jacke und zog sie an, bevor ich noch wartete, was Anna zu sagen hatte.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anna

avatar

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 30.07.10
Alter : 23

BeitragThema: Re: Mystic Grills   Mi Aug 04, 2010 9:24 pm

"hast du vor zu gehen,dann komme ich mir dir mit,weil ich dich was Fragen muss,dann weißt du auch warum ich hier bin."
Er war so wie immer mal Lieb,böse und gemein das kannten wir nur zu gut.
"Nun mein lieber also denkst du an sie"
Ds war doch bestimmt so oder ?Vielleicht auch nicht,aber was sollte es sonst sein.
Ich musste überlegen was ich amchen sollte
"Wollen wir wo anders hin gehen wo wir alleine sind vielleicht kann ich dir mehr erzählen wenn du möchtest. Also es muss nicht sein."
Mein gefühl war komisch und er hatte wieder seine Blick die ich gut fand doch sie waren böse.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damon Salvatore
Co Admin
Co Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 29.07.10

BeitragThema: Re: Mystic Grills   Mi Aug 04, 2010 9:31 pm

Ich verschränkte die Arme vor der Brust uns funkelte ein paar Mal mit meinen Augen, bevor ich meinen Kopf etwas zur Seite hob und ein gespieltes Lächeln aufsetzte. "Wie du willst. Habe gerade sowieso nichts besseres zu tun", sagte ich dann und sefzte bevor ich ihr während ich an ihr vorbei ging einen drohenden Blick zu warf. Sie wusste wie ich darauf reagierte, wenn sie über Katherine sprach.
Es schmerzte einfach zutiefst, und ich werde mir bestimmt nicht von Anna sagen lassen, was ich tat oder dachte. "Und nein ich denke nicht an sie", sagte ich dann doch und schluckte kurz. Bevor ich mit dem Kopf nach draußen nickte.
Kurz warf ich dem Barkeeper noch ein paar Scheine hin, und ging dann hinaus, wo ich auf Anna wartete.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anna

avatar

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 30.07.10
Alter : 23

BeitragThema: Re: Mystic Grills   Mi Aug 04, 2010 9:39 pm

Als ich nach draußen ging musste lachen.
"ja natürlich denkst du nicht an sie wie immer"
Es war so da konnte er mich nicht anlügen mit. Nun war ich draußen und fragte mich wo wir hin gehen wollten.Ich schuate hin an.
"Wo wollen wir denn hin gehen?Weil ich weiß im moment nicht wo hin.Ach noch was wenn du über Katherine reden möchtest können wir das gerne machen"
Ich meinte es nur gut,weil ich wusste wie sehr er an ihr hing da ich sie auch gut kannte war das für mich klar über sie zu reden.
Eines Tages muus ich ihn das erzählen war nur eine LÜge ist,dachte ich in für und spürte schon wie sauer er werden würde,aber ich konnte auch nichts dafür.
"Damon......ich ..muss.."
Ich bekam es nicht raus da ich genau wusste wie er reagieren würde.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damon Salvatore
Co Admin
Co Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 29.07.10

BeitragThema: Re: Mystic Grills   Mi Aug 04, 2010 9:49 pm

Ich blieb stehen und meine Miene wurde etwas verärgert. "Nein ich werde nicht mit dir über Katherine sprechen. Sind wir hier bei einer Paartheraphie oder was?!, schnautze ich sie an. "Also was gibts jetzt? Ich habe nicht den ganzen Tag Zeit. Noch einige teuflische Pläne aushecken", sagte ich wieder sarkastich und meine Haltung lockerte sich.
Was sollte das bloß? Sie weis doch, das ich mit ihr bestimmt nicht über Kath reden würde. Wer bin ich?! Kurz schüttelte ich den Kopf und schaute sie durchdringen an. "Was willst du hier", meinte ich kalt und durchdrinend, als ich genau vor ihr stand, und auf sie hinunter blickte.
Ich kannte sie, schließlich war sie damals auch hier. Und hat alles mitbekommen. Dennoch vertraute ihr ihr nicht, und ich würde ihr schon gar nicht mein Herz ausschütten. Bei dem Gedanken zuckte mein Mundwinkel wiedr etwas belustigt.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anna

avatar

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 30.07.10
Alter : 23

BeitragThema: Re: Mystic Grills   Mi Aug 04, 2010 9:58 pm

Ich darf nichts sagen auch zu liebe von Katherine,deswegen schaute ich ihn nur an und spürte das er was wissen wollte das einziege was aus mir rauskam war
"Wo wollen wir jetzt hin!"
Weil ich konnte einfach nichts sagen dafür würde ich bestimmt noch ärger bekommen,aber ich blieb still und schaute ihn mit einen verspielten lächeln an.
"Ich kann nicht...nur deine große liebe ist"
Ach ich konnte es einfach nicht und ging ein paar schritte und drehte Damon den Rücken zu was ihn bestimmt nicht gefiel doch wenn ich was sagte würde ich ärger bekommen von Katherine und das wollte ich auch nicht.Also sagte ich erstmal nichts nur der wird gleich wüten und das wäre nicht gut.
Wenn er wüten wird ,dann konnte ich sagen Gute Nacht und so schnell wollte ich das nicht.
Ich nahm meinen Arm und zeigte ihn komm vor wir gehen.Nur wohin sollten wir gehen der wald ist doch immer gut.
"In den Wald?"
Mehr konnte ich jetzt nicht sagen.

(tbc.Wald)


Zuletzt von Anna am Do Aug 05, 2010 1:38 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damon Salvatore
Co Admin
Co Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 29.07.10

BeitragThema: Re: Mystic Grills   Mi Aug 04, 2010 11:03 pm

Ich runzelte die Stirn und kniff meine Augen etws zusammen, als sie mir den Rücken zutrete. Sofort stand ich wieder vor ihr und verschränkte die Arme. "Was ist los", zischte ich und durchbohrte sie förmlich mit meinem Blick. Doch ich wusste wie sturr sie war, und ich wollte sie auch nicht unbedingt töten. Doch dann nickte ich und folgte ihr in den Wald. Ich hatte ja schließlich wirklich nichts besseres zu tun. Genervt verdrehte ich meine Augen und trottete hinter ihr her.
In Gedanken war ich wo ganz anders. Ich traute dem hier nicht, und schließlich hatte ich einige Pläne auszubauen. Doch so schnell würde ich Anna nicht losbekommen...

tbc. Wald

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anna

avatar

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 30.07.10
Alter : 23

BeitragThema: Re: Mystic Grills   Fr Aug 06, 2010 4:10 pm

c.f Häuser /Die Pension/Zimmer Damon

Eigentlich wollte ich wirklich wissen was er damit meinte,aber das hatte noch Zeit.Ich ging rein und schaute mich um doch es war kein Damon zu finden also setzte mich an die Bar und wartete daurauf bestellte ich mir eine Cola und trank etwas.Ich suchte ihn.
Wo ist er bloß?
Aber ich wollte jetzt nicht gehen und blieb in ruhe sitzen.Doch ich wurde unsicher wenn er mich sehen würde,würde er denken das ich ihn verfolge.
Was konnte ich machen?Nicht das er das wirklich noch dachte.
Es war nicht wichitg.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damon Salvatore
Co Admin
Co Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 29.07.10

BeitragThema: Re: Mystic Grills   Fr Aug 06, 2010 4:28 pm

cf. Die Pension/Damons Zimmer

Ich stieg aus, und knallte wortwörtlich die Fahrertür zu, bevor ich in den Grill ging. Dor angekommen seufzte ich und meine Augen funkelten wütend zu Theke.
Dann ging ich zu Anna, und lehnte mich seitlich gegen den Theken. "Stalkst du mich etwa?!"; fragte ich dann äußerst sarkastisch. Ich hatte mich wieder im Griff, außerdem würde ich gleich wieder abhauen. Eigentlich wollte ich mir noch einen kleinen 'Drink' gönnen, da so gut wie niemand hier war, außer der hübschen Kellnerin von vorhin. Naja....Anna wollte es ja so. Ich war nun mies drauf, und würde wieder etwas Spaß haben. "Du entschuldigst mich", sagte ich mit einem bösen gespielten Lächeln, und ging zu der Kellnerin rüber. Da im Moment keiner hier war, lächelte ich sie charmant an, bevor ich sie mit meinen silbernen Augen beeinflusste, sodass sie weder schrie noch sie wehrte. Langsam ging mein Mund zu ihrem Hals. Kurz küsste ich sie sanft, bevor ich ihren Kopf zur Seite riss, und meine Zähne hineinbohrte. Mit einem zufriedenen Lächeln, verwandelte ich mich in den Vampir, und trank genüßlich von ihrem Blut. Diese Tote wird wohl auf Annas Kappe gehen. Naja...was kümmerts mich?! Ich saugte sie fertig aus, und ließ ihren Körper dann leblos zur Seite fallen. "Ups", sagte ich mit gespielt entschuldigender Stimme. Danach folgte ein Grinsen.Hast du jetzt was du wolltest?!"; fragte ich mit einem kurzen sarkastisch gespielten Grinsen, bevor ich mich wieder zurückverwandelte und ds Blut von meinem Mund abwischte. Dann ging ich zu der Bar hinüber, und schnappte mir eine Flasche Scotch. Ich tank ein paar Kräfte Schlucke daraus, und knallte sie dann vor Anna auf den Tisch. "Verfolge mich nie wieder", zischte ich wieder und funkelte sie an, bevor ich meine Jacke schnappte, sie mir über die Schulter legte, und elegant über die Leiche hinüber stieg. Als ich draußen angekommen war, drehte ich mich nochmal genüßlich um, und stieg dann wieder in meinen Wagen, um zu der Pension zurück zu fahren.

tbc. Die Pension/Wohnzimmer

_________________


Zuletzt von Damon Salvatore am Mo Sep 13, 2010 2:37 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Anna

avatar

Anzahl der Beiträge : 41
Anmeldedatum : 30.07.10
Alter : 23

BeitragThema: Re: Mystic Grills   Fr Aug 06, 2010 5:01 pm

Natürlich bringt er gleich alle um wieso war mir dies wieder Klar,aber so langsamm hasste ich seine spielchen.
Soll er sie doch umbringen das hilft ihm mit seinen kummer auch nicht.
Ich musste mir genau überlegen was ich aös nächstes tat,aber mir kam eine kleine Idee...warum gehen wir nicht mal zur Schule das wäre doch ganz gut.
ich musste leicht über Damon lachen doch im gefühl sollte ich es mal ernst nehmen auch wenn ich über Damon lachte.
Ich wollte was anderes machen und Spaß haben an statt von einen lieben Damon die Schuld zu bekommen und noch genánnt zu werden das ich eine Lügnerin bin was ich gar nicht war.
Ich machte mir keine gedanken mehr und rannte zur Schule und wollte mal richtig sehen was dort los war,aber Damon ging mir nicht aus dem Kopf

tbc.Schule/Pausenhof
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damon Salvatore
Co Admin
Co Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 29.07.10

BeitragThema: Re: Mystic Grills   Fr Sep 17, 2010 10:29 pm

Wechsel von: Park

"Ich hatte auch nicht vor mich nur hier umzuhören." ich grinste sie an und sprach etwas leiser: "Soweit ich weiß sind außer dir, mir und meinem Bruder keine anderen Vampire hier die ich fragen könnte."
Sie klang realistisch und so, als hätte sie sich damti abgefunden ihn nie wieder zu sehen. Ich ertappte mich dabei, wie ich sie für einen kurzen Moment beneidete. Es gab Moment in denen ich Katherine auch gerne einfach so vergessen würde. Doch nicht jetzt! Sie war da unten! Und ich war noch nie so nah daran sie raus zu holen als zu dieser Stunde.
Ich merkte wie meine gute Laune auch aus meinen Gesicht zu verschwinden drohte. Doch in diesem Moment sagte sie, sie mochte den Regen.
Ich beugte mich etwas nach vorne und kam ihr immer näher. Mit ruhiger und kaum hörbarer Stimme sagte ich: "Regen ist wundervoll... Wenn man zu zweit auf dem Sofa liegt. In völliger Stille. Und draußen klopft der Regen sanft an die Fensterscheiben." für einen kurzen Moment schloss ich die Augen und für jeden, der uns in diesem Moment ansah musste es den Anschein haben, als wollte ich sie küssen.
Doch ich tat es nicht.
Stattdessen lehnte ich mich langsam wieder zurück und stand auf.
"Irgendwie hab ich das Gefühl das sich die Dinge immer schneller ändern. Die Welt ist irgendwie mehr im Wandel als damals." sagte ich auf ihren Kommentar bezüglich des Grills. "Außerdem finde ich den Namen 'Mystix Grill' nicht gerade sehr originel." fügte ich leicht lachend hinzu um die getrübte Stimmung wieder aufzuhellen.
Es verwirrte mich etwas, doch diese Frau schien wie Balsam für meine Seele. Es viel mir so leicht alles um mich herrum zu vergessen. Doch dies war auch etwas, das mir Angst machte. Nicht das ich mir Gedanken machte, es war ihre Absicht und sie würde diesen Zustand aussnutzen. Es war eher die Angst davor, ich könnte mich nach all den Jahren in Leichtsinn verrennen.
Als sie mich einen Helden nannte kam ich nicht drumherum kurz aufzulachen. "Sehr gerne holde Maid." scherzte ich und ging dann vorraus in Richtung Grills.
Auf dem Weg dorthin, fragte sie mich nach meinem Namen. Ich sah sie mit großen Augen an als mir auffiehl, dass ich ihren auch noch nicht kannte: "Damon Salvatore." meine Stimme klang übertrieben presentierend und meine Gesteh dazu war auch eher aus dem 19ten Jahrhundert. Doch das sie mich Held genannt hatte, ging mir nicht mehr aus dem Kopf. Mir war klar dass sie dies nicht als Auszeichung gesehen hatte, sondern eher als Witz. Dennoch amüsierte mich diese Sichtweise. Was Stefan wohl dazu sagt...
"Und mit wem hab ich das Vergnügen?" fragte ich sie mit einem charmanten Lächeln, während ich ihr die Tür zum Grills aufhielt.
Nachdem sie eingetreten war, setzten wir uns an einen der freien Tische und ich schob ihr elegant die Karte an ihren Platz. Ich wusste was ich trinken wollte. Dafür musste ich nicht in der Karte nachsehn: "Wenn du willst kannst du dir auch gerne was zu Essen bestellen. Ich lad dich ein."
Wir wussten beide das keiner von uns irgendetwas brauchte oder gar ein Verlangen danach verspührte, was auf der Karte stand. Allerdings wusste ich auch dass sie uns rausschmeisen würden, wenn nicht wenigstens einer von uns ein Wasser bestellen würde. Also ließ ich ihr die Wahl.
Das Grills war relativ leer. Doch sehr viele Leute saßen auch nicht vormittags in einer Bar. Und um das Diner anzustürmen, war es schon zu spät. Also für uns die perfekte Zeit um hier zu sitzen.
"Du bist jetzt also nur hier, um Adam zu suchen? Sonst hast du keinen Grund ausgerechnet in Mystic Falls zu sein?" Fragte ich sei aus reinem Interesse. Wenn sie sich so sicher war, dass er nicht hier war, warum war sie es dann? Es war doch vernünftiger in so einem Fall vo anders nach ihm zu suchen. Sich selbst umzuhören. Sie würde in ihrem Vampir leben ja wohl nicht nur mir begegnet sein...

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Selena Crandall

avatar

Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 07.09.10
Ort : Pension

BeitragThema: Re: Mystic Grills   Fr Sep 17, 2010 11:44 pm

Wechsel von: Park

Als er meinte sich nicht nur hier umzuhören, weil hier nur drei Vampire waren, wunderte ich mich etwas. Nur drei? Aber eine andere Frage interessierte mich mehr.
„Du hast einen Bruder?“, fragte ich neugierig. „Hast du es gut, ich hatte nie Geschwister. Aber wie kam es denn dazu, dass ihr beide verwandelt wurde? Ich meine da habt ihr doch richtig Glück, dass ihr nicht allein seid. Könnt euch immer auf den andern verlassen. Also ich hab meine Freundinnen immer um ihren großen Bruder beneidet.“, meinte ich etwas wehmütig. Zuhause allein mit dem verwitweten Vater war nicht immer schön gewesen. Zum Glück war ich Kontaktfreudig gewesen und hatte mich oft mit meinen Freundinnen im Park oder so getroffen. Ihre älteren Brüder waren natürlich nicht dabei gewesen, doch wenn ich ihnen glauben konnte, hatten die meisten ein gutes Verhältnis zu ihnen und sie hatten immer auf ihre kleinen Schwestern aufgepasst. Mit den Jungs war das bestimmt nicht anders gewesen.
Plötzlich kam er mir näher und erzählte mir wann Regen schön war … Ich hielt kurz den Atem an und einen Augenblick dachte ich ernsthaft, dass er mich gleich küssen wollte.
Doch dann lehnte er sich auf einmal wieder zurück und wir standen auf. Ich war leicht verwirrt, doch ich ließ mir nichts anmerken. Andere Frauen wären jetzt bestimmt rot angelaufen, nachdem sie falsch vermutet hatten, dass der Typ vor ihnen sie küssen wollte. Doch so war ich nicht. Wieso sollte mir das peinlich sein? Er kannte ja nicht meine Gedanken und selbst wenn wäre es auch nicht schlimm gewesen.
Ich war froh, als er mit was anderem anfing und ich wieder normal antworten konnte. Irgendwie gefiel es mir nicht so sprachlos zu sein. „Ja, das ist schon komisch. Ich finde die Leute auch viel viel hektischer als sie früher waren. Keiner hat mehr Zeit für irgendwas.“, sagte ich und beobachtete etwas weiter entfernt einen Mann, der aus dem Park raus rannte. Bestes Beispiel. Doch wir waren unsterblich, also hatten wir auch einen Preis zu zahlen. Und der bedeutete starke Veränderungen und sich an neue Zeiten gewöhnen zu müssen.
„Nein, wirklich originell ist der Name nicht gerade. Vor allem bezweifle ich, dass wir dort irgendwas mystisches antreffen.“, meinte ich grinsend. „Oh holde Maid. Wie vornehm.“, sagte ich geziert und musste dann lachen. Wir gingen los und ich erfuhr dann auch seinen Namen.
„Damon Salvatore.“, wiederholte ich und musste darüber grinsen wie er plötzlich mit veränderter Stimme sprach. Das hörte sich doch schon viel vertrauter an, auch wenn ein wenig älter als ich es kannte. Er hielt mir die Tür zum Grills auf und ich verriet ihm dann natürlich ebenfalls meinen Namen. „Selena Crandall.“, lächelte ich und wir setzten uns an einen Tisch. Dann betrachtete ich mir stirnrunzelnd die Karte. „Also essen will ich nichts unbedingt. Ich denke ich nehme einfach ein Mineralwasser.“, antwortete ich, auf menschliches Essen fuhr ich nicht so ab und ich konnte mir vorstellen, dass es Damon eben so ging.
Während wir warteten bis jemand kam stellte er mir schon die nächste Frage.
„Also ich denke, dass wenn er lebt, er hier irgendwo in der Nähe ist. Ich weiß auch nicht wieso, aber es ist einfach so ein Gefühl. Ich werde hier raus finden was damals passiert ist, als wir uns getrennt hatten. Und wenn es nur eine Person ist, die mir etwas darüber erzählen kann.“ Ich merkte wie ich etwas hoffnungsvoll Damon anschaute und hoffte, dass er es nicht gemerkt hatte. Ich wollte mich nicht zu sehr auf ihn verlassen, auch wenn er sich ehrlich angehört hatte als er mir seine Hilfe anbot. Doch es war das erste mal, dass ich auch wirklich so was annahm. Natürlich hatte ich im Laufe der Jahre auch Freunde gefunden, doch ich hatte nie Hilfe benötigt.
Aber hier … Alles war so anders und ich fühlte mich fremd in dem Ort in dem ich einst aufgewachsen war. Irgendwie hilflos. Und das war ein Gefühl, das ich absolut nicht ausstehen konnte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Elena Gilbert
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 240
Anmeldedatum : 29.07.10
Alter : 27
Ort : Mystic falls

BeitragThema: Re: Mystic Grills   Sa Sep 18, 2010 1:06 am

Wechsel von: Haus der Gilberts / Vor dem Haus und Tür

Während der Autofahrt, fragte mich Bonnie was ich heute gemacht hatte und ich schluckte. Ich wollte sie nicht anlügen und so hatte ich keine Wahl.
" Ich war meine Eltern besuchen und du?"
Jedoch ließ ich das mit dem neuen Schüler aus. Denn womöglich hätte sie es mit der Angst zu tun bekommen.
Dann kamen wir auch schon vor dem Grills an und ich stieg aus.
Zusammen betraten wir das Grills und ehe ich mir einen Platz aussuchte , ließ ich meinen Blick schweifen.
Ich sah eine Frau und einen Mann an der Bar hocken und als ich den Mann mir genauer ansah, stockte ich. Das war der Kerl, der heute am Parkplatz an unserer Schule war.
Ich drehte mcih zu Bonnie um und fragte sie leise,
" Ist das nicht der Kerl, der heute Morgen am Parkplatz war?"

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mysticfallsrpg.vampire-legend.com
Damon Salvatore
Co Admin
Co Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 29.07.10

BeitragThema: Re: Mystic Grills   So Sep 19, 2010 11:58 am

Ihre Frage ließ mich kurz erstarren. Sollte ich es ihr wirklich erzählen? Doch warum nciht?! Immerhin hatte sie mir auch alle meine Fragen beantwortet. Ob sie dabei ehrlich war, wusste ich nicht. Doch ich konnte mir nicht vorstellen, ass sie mich angelogen hatte. Warum, wusste ich selbst nicht so genau. Ich traute ihr einfach blind in der Hoffnung, ich würde dies nicht irgendwann bereuen!
Allerdings überhörte ich die Frage vorerst gekonnt.
Ihre schon fast abfällige Bemerkung bezüglich des Essens, konnterte ich, in dem ich eine Augenbraue anhob: "Willst du mich verarschen?" fragte ich sie ungöäubig. "Ist ein schöner, saftiger Hamburger dich das absolut gleiste und schmackhafteste, dass du jemals zu dir genommen hast?" fragte ch sie und lobte dabei den Burger mit Betonung und Gestik in den Himmel.
Einen Augenblick sah ich sie erwartungsvoll an, ehe ich die Situation mit einem Lachen meinerseits auflöste. Kurz darauf drehte ich mich zu der sexy Bedienung um: "Ich hätte gerne einen Burger und für die Dame ein Mineralwasser." Ein kurzen Freundliches Lächeln, und ich drehte mich wieder zu Selena um.
"Ja, ich habe einen Bruder. Stefan Salvatore. Wundert mich nicht, dass du ihn nicht kennst. Irgendwie über nehme ich immer das Empfangskomitee." ich schmunzelte kurz und beugte mich dann etwas nach Vorne. Ich sah ihr in die Augen und sprach mit sanfter und eindringlicher Stimme: "Ich wurde von der Frau verwandelt, die ich liebte."
Nach eine kurzen Pause srach ich weiter: "Mein Bruder liebte diese Frau auch." Ich wich wieder etwas zurück: "Und sie kontne sich offensichtlich nicht entscheiden." Meine Ton wurde kalt und gefühlslos. Ich hasste es über Katherine zu reden. Erst recht mit Fremden, die ich nicht sicher einschätzen konnte. Doch Selena war mir tausendmal lieber, als mit Stefan darüber zu reden. Und wenn ich ehrlich war, tat es auch irgendwo gut. Einfach mal jemanden meine Vergangenheit zu erzählen. Meine Gefühle die ich immernoch für sie hatte zu offenbaren, ohne das jemand mit in die Sache verwickelt war. Oder es womöglich noch zu seinem Vorteilnutzte. Doch so sehr traute ich ihr noch nicht. Was ich gesagt hatte, war genau das, was ihre Frage beantwortete. Nicht mehr. Aber auch nicht weniger.
Bis heute kann ich die Frage nicht aus meinem Kopf verdrengen, wen sie wirklich geliebt hatte. Ich vermeide es darüber nachzugenken, da mit diesem Gedanken einige - schmerzhafte - Erinnerungen verbunden sind. Doch sie ließ sich leider nicht völlig verdrengen.
Zum Glück riss mich Selena aus den Gedanken. Erst jetzt viel mir auf, wie schön ihr Name eigentlich war, und wie gut er zu ihr passte. Er hatte etwas älteres an sich, passte aber dennoch in die heutige Zeit.
"Ich werde mein Bestes geben dir zu helfen." sagte ich ruhig und aufrichtig. Ich wollte ihr wirklich helfen. Zwar war ich selbst Hals über Kopf mit meinen eigenen Plänen beschäftigt... Doch wer zeit hatte im Grills zu sitzen, konnte auch einer schönen Frau in Not helfen.
Ich überlegte, ob ich ihr sonst noch irgendwie helfen könnte, als die Bedienung mit dem Wasser und dem Burger wieder kam. Ich bedankte mich höflich und grinste Selena für einen Augenblick an, als ihr das Wasser vor die Nase gestellt wurde. Für mich war es nichts neues hier und da mal etwas kleines zu essen. Und ein Burger war wirklich nicht das Schlechteste, was ich je gegessen hatte. Doch wenn man es nicht gewohnt war, konnte es schon seltsam sein einem Vampir beim Essen zu zusehen.
Ich hob den Burger mit beiden Händen vom Teller und biss mit einem leisen aber genüsslichen Stöhnen zu. Nachdem ich das meiste des Bissen runter geschluckt hatte sah ich zu Selena: "Das ist echt... Willst du auch mal?" fragte ich sie, und hob ihr den Burger endgegen.
Plötzlich kam mir eine Idee wie ich ihr noch weiter helfen konnte und ich setzte umgehend mit einem Schmunzeln im Gesicht zur Frage an: "Wo wohnst du eigentlich im Moment?"

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Selena Crandall

avatar

Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 07.09.10
Ort : Pension

BeitragThema: Re: Mystic Grills   So Sep 19, 2010 9:04 pm

Ich musste lachen als Damon den Hamburger so hoch lobte und dabei Gestiken in den Himmel machte. Ich ließ mich aber trotzdem nicht dazu bringen auch einen zu bestellen. In all den Jahren war ich kein Fan geworden. Dann kam die Bedienung vorbei und er bestellte für uns. Dann beantwortete er die Frage, die er mir noch schuldig war. Er wurde also von der Frau verwandelt, die er liebte? Das war ja so ähnlich wie bei mir! Doch das restliche war viel viel krasser wie meine eigene Geschichte. Er, sein Bruder und eine Frau? Ob sie ihn auch verwandelt hatte? Aber ich beschloss, dass die Frage vielleicht ein bisschen zu persönlich war. Also fragte ich stattdessen etwas anderes. „Und wie … versteht ihr beiden euch so?“ Wow Damon hatte es geschafft, dass ich mich bei einer Frage unwohl fühlte. Das war mir noch nie passiert. Aber ich stellte es mir kompliziert für ihre Beziehung zueinander vor, wenn sie beide in die selbe Frau verliebt gewesen waren. Ich konnte so froh sein, dass ich für Adam die einzige gewesen war. Hoffte ich jedenfalls mal. Aber das traute ich ihm nicht zu eine andere gehabt zu haben, dazu war unsere Bindung zu eng gewesen. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann lieben sie noch heute. Blödsinn. Unsere Beziehung war alles andere als ein Märchen gewesen. Schön, aber kein Märchen. Und wenn sie nicht gestorben sind … Ob er noch lebte? Aber wieso hatte er mich dann nicht gesucht?
„Ich werde mein bestes geben dir zu helfen.“ Ich hob den Kopf und lächelte.
„Danke. Das bedeutet mir echt viel.“ Ich stockte kurz. Hatte ich ihm gerade wirklich einen Einblick in meine Gefühle gegeben? In die der starken selbstbewussten Selena, die immer alleine zurecht gekommen war? Aber ich konnte die Worte nicht mehr zurücknehmen und mir fielen auch keine anderen ein, die diese ein wenig abschwächen könnten. Ach man. Egal jetzt.
Aber es kam jetzt die Bedienung wieder vorbei und brachte unsere Sachen. „Danke.“, sagte ich und nahm mein Wasser entgegen. In dem Moment öffnete sich die Tür vom Grills und zwei Mädchen kamen rein. Ich hatte sie noch nie gesehen, aber das musste nichts heißen immerhin war ich gerade erst angekommen. Die eine schien Damon etwas länger anzuschauen und ich fragte mich ob die beiden sich kannten oder nicht. Immerhin schaute die Bedienung auch jetzt noch an unseren Tisch und das lag ja wohl kaum an mir.
Er hielt mir gerade den Burger entgegen und ich musste grinsen.
„Danke, aber nein. Ich steh mehr auf … leckere Steaks.“, sagte ich da gerade wieder die Bedienung an uns vorbei lief. Und da manche Leute ihr Steak schön blutig mögen musste Damon mich verstanden haben. Er fragte wo ich gerade wohnte und ich antwortete etwas verwirrt. War das wichtig?
„Also ich hab mir ein Zimmer im Hotel gemietet. Naja, gemietet ist das falsche Wort. Die Empfangsdame war irgendwie ganz fasziniert von meinen Augen.“, sagte ich und grinste hinterhältig. Das fand ich eine der coolsten Fähigkeiten. Vorbei war es mit langem Überreden.
„Warum?“, fragte ich nach, ich hoffte ich sah nicht so aus als würde ich unter einer Brücke schlafen. Aber das konnte ich mir nur schwer vorstellen. Ich nahm noch mal einen Schluck und wartete dann die Antwort ab.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Damon Salvatore
Co Admin
Co Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 204
Anmeldedatum : 29.07.10

BeitragThema: Re: Mystic Grills   Mo Sep 20, 2010 1:09 pm

Als sie mich fragte, wie Stefan und ich uns verstanden musste ich kurz lachen: "Das ist... ziemlich kompliziert. Ich hasse ihn!" Mein Blick lag ernst auf ihr: "Aber er ist mein kleiner Bruder..." fügte ich etwas weicher hinzu. Ich redete nicht gern darüber. Es erschien mir als sinnlos. Verstehen würde sie es erst, wenn sie die ganze Geschichte kannte. Doch diese würde ich ihr so schnell nicht erzählen. Zumindest hatte ich das nciht vor...
Es war seltsam und verwirrend. Ich wollte ihr das alles nicht erzählen, und dennoch tat ich es aus freien Stücken. Irgendetwas an ihr, schien mich völlig in eine Art Bann zu ziehen. Und trotzdem war ich nicht benebeld oder der Gleichen. Ich wusste was ich tat.
Über meine Gedanken schüttelte ich kaum merklich den Kopf. Sie war nur ein Mädchen das Hilfe brauchte. Ich wollte einfach nicht daran denken, dieses Gespräch könnte irgendwelche Hintergedanken von ihr beinhalten.
Sie bedankte sich bei mir, für meine noch nicht geleistete Hilfe, voraufhin ich sie anschmunzelte. Irgendetwas hatte sie an sich, dass mich praktisch schon zwang ihr zu helfen. Völlig gegen meine Natur machte mich der Gedanke sie glücklich zumachen, ebenfalls glücklich. Das musste aufhören... definitiv!
Ich hörte wie sich die Tür zum Grills öffnete, allerdings legte ich keinen Wert darauf. Zumindest bis ich bemerte. dass Selena ihren Blick nicht mehr vom Eingang nahm. Ich sah sie verwirrt an: "Was ist los?" in dem Moment drehte auch ich mich zur Tür und sah in das Gesicht von Katherine. Ich spührte wie mein Herz zu rasen begang und ich musste mich zwingen, den Blick von dem Mädchen zu nehmen und wieder Selena anzusehen. Diese Ähnlichkeit machte mich verrückt!
Ich schloss kurz die Augen um mich wieder zu sammeln. Die Bilder von Katherine, mussten aus meinem Kopf verschwinden. Es war schon schlimm genug dass ich über sie redete, sie jetzt auch noch vor Augen zu haben wäre nicht sehr... vorteilhaft. Ein leichter Druck machte sich in meinem Brustkorp breit. Mein Herz schlug langsam, und mein Atem ging flach. Ich hatte die Augen immernoch geschlossen, und versuchte den aufkommenden Schmerz wieder zu verdrengen.
Gerade als sich die Bedienung zum Gehen wegdrehte, griff ich nach ihrem Arm: "Einen Bourbon bitte." Ich sah ihr dabei tief in die Augen und lockerte langsam meinen Griff. Mir war bewusst, dass es für Alkohol etwas früh war. Doch was spielte Zeit schon für eine Rolle, wenn man ewig lebte...
Über ihre Bemerkung bezüglich des Stakes musste ich schmunzeln: "Um so blutiger, um so besser." sagte ich mit dem Blick eines Killers.
Meine Stimmung war am Boden, doch ich hoffte darauf, dass Selena das schnell wieder änderte. Sie war eine gute ablenkung. Klug, gebildet, Vampire... das volle Programm eben. Ich war nicht der Typ der Wert auf eine Freundschaft oder ähnliches legte, doch sie konnte ich mir als Freundin vorstellen.
Anscheinend hatte ich die Bedienung etwas verängstig, denn sie schaffte es, den Whiskey schneller zu mir zu bringen, als Selenas Mineralwasser. "Danke." sagte ich freundlich und trank auch gleich einen Schluck.
Selena erzählte mir, wo sie gerade wohnte und auf ihre Frage 'Warum' antwortete ich schon leicht traurig: "Naja, sonst hätte ich dir angeboten bei mir zu wohnen." Ich trank einen weiteren großen Schluck und sah dann auf den halben Burger neben dem Glas.
Mir war der Appetiet vergangen und in diesem Moment störte es mich, das Selena kein Mensch war. Wobei ich vermutlich nur etwas getan hätte, dass ich später bereuen könnte. Immerhin mochte ich sie wirklich...
"Du kennst die Beiden nicht zufällig?" fragte ich sie und deutete hinter mich auf den Eingang. Ich hatte das Glas viel zu schnell gelert und schob es Beiseite. In diesem Moment ging ich mir selbst auf die Nerven. Ich hatte nicht das Haus verlassen um in einer Bar zu sitzen und am helligten Tag zu trinken! Ich wollte Spaß haben. Mich ablenken. Und in diesem Moment musste ausgerechnet das Mädchen die selbe Bar betreten, die der Frau die ich liebte wie aus dem Gesichtgeschnitten aussah.
"Ihr Name war Katherine." sagte ich mehr vor mich hin. Ich hob den Kopf und sah Selena in die Augen. Ich hatte keine Ahnung ob es sie interessierte, doch ich würde es ihr einfach erzählen.
"Stefan und ich haben uns immer gut verstanden. 1864 kam Katherine. Wir beide verliebten uns in sie, und sie erzählte uns das sie ein Vampir war. Sie hatte vor uns beide zu verwandeln. Doch es kommt selten so wie geplant..." Ich versuchte Selenas Blick einzuschätzen. Sie hatte das Thema begonnen und ich hatte das Gefühl, meine Laune würde sich nicht heben bevor ich es beendete: "Eines Abends wurde sie und einige andere Vampire in der Stadt gefangen genommen und in einer Kirche verbrannt. Bei dem Versuch Katherine zu retten, wurden Stefan und ich erschossen. Und durch das Blut von Katherine, welches sich in unseren Körpern befand, sitz ich heute hier und erzähle dir das."
Es war unglaublich, doch es ging mir besser. Ich schmunzelte sie kurz an und biss erneut von meinem Burger ab. Das Ding war zu teuer, um es einfach liegen zu lassen. Außerdem viel es schwer der Bedienung weiß zu machen, man hätte keinen Burger gegessen, wenn er noch neben einem steht. Menschen waren zwar dumm und sehr leicht zu manipulieren, doch unterschätzen sollte man sie auch nicht.
"Tut mir leid falls dich das nicht interessiert hat, aber das musste jetzt raus." endschuldigte ich mich und nahm noch einen Bissen des Burgers: "Und was hast du heute noch so vor?" fragte ich sie, als wäre nichts gewesen. Nachdem ich es ausgesprochen hatte, fiel es mir leichter die Sache zu verdrengen. "Wenn du willst zeig ich dir die Stadt." Ich sah von meinem Teller auf und sah ihr breit schmunzenld ins Gesicht: "Oder ich zeig dir die High School und du kannst meinem Bruder Gesellschaft leisten." Ich verstand Stefan in diesem Punkt überhaupt nicht. Was versprach er sich bitte davon seinen Hintern jeden Morgen in die High School zu bewegen? Er glaubte doch nicht im Ernst dass er dadurch vergessen konnte was er war?!
"Oder du schlägst was vor." War das mein Ernst?! Ich wollte allen Ernstes den Tag mit ihr verbringen... Ich konnte noch nicht einordnen ob das jetzt gut oder schlecht war... Allerdings endschied ich mich es einfach auf mich zukommen zu lassen. Immerhin konnte sie immer noch sagen sie hatte etwas besseres zu tun.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bonnie Bennett
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 86
Anmeldedatum : 30.07.10
Alter : 28

BeitragThema: Re: Mystic Grills   Mo Sep 20, 2010 3:53 pm

Wechsel von: Haus der Gilberts / Vor dem Haus

Ich nickte, während ich weiter auf die Straße schaute. Ich war froh, dass mir Elena die Wahrheit sagte und nicht irgendetwas anderes gesagt hatte, nur um mich zu beschwichtigen oder ähnliches. Sie wusste ja auch, dass sie immer ehrlich zu mir sein konnte.
Ich zuckte mit den Schultern und schaute kurz lächelnd zu meiner besten Freundin. "Du kennst mich ja. Ich habe meine Hausaufgaben gemacht, noch ein wenig gelernt und Essen für meinen Dad vorbereitet!" Das war generell immer mein Tagesablauf, was Elena nur zu genau wusste.
Wir kamen beim Grills an und ich parkte meinen Wagen nicht weit von der Tür entfernt. Zusammen betraten wir das Grills und ich sah mich um. Plötzlich stieß mich Elena an und deutete auf die Bar. Ich folgte ihrem Blick und lauschte ihrer Frage.
Etwas zog sich in meinem Magen zusammen, was ich heute morgen auch schon gespürt hatte. Das war der Kerl, eindeutig. Dieses gleiche Gefühl konnte ich mir sonst nicht erklären.
"Das ist er, Elena! Das ist der gleiche Kerl!", sagte ich ebenfalls leise und ließ den Kerl nicht aus en Augen.
"Bitte, lass uns nicht dorthin gehen, ja?", fragte ich sie eindringlich.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.myspace.com/el_sabso
Elena Gilbert
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 240
Anmeldedatum : 29.07.10
Alter : 27
Ort : Mystic falls

BeitragThema: Re: Mystic Grills   Di Sep 21, 2010 5:28 am

Ich wendete meinen Blick wieder von der Bar und sah Bonnie an. Mir war zwar schleierhaft, warum sie so einen ängstlichen Ton drauf hatte, jedoch hatte ich eh nicht vor dort hiin zu gehen.
Ich würde doch nicht zu einem mir unbekannten Kerl gehen, der auch noch eine fremde Frau bei sich hatte.
Das musste doch Bonnie wissen, denn sie kannte mich seit Jahren.
Ich nickte ihr zu und zog sie zu einem freien Tisch. Dort setzte ich mich und legte mein Jacke ab.
Lächelnd sah ich Bonnie und ab und zu , sogar zu diesem Kerl. Warum ich das tat, wusste ich slebst nicht.
Ich musste mich aber unbedingt von meinen Gedanken ablenken, denn mir schwirrte immer noch die Krähe und der neue Schüler im Kopf herum.
" SInd wir alleine heute? Oder kommt noch jemand?" fragte ich Bonnie.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://mysticfallsrpg.vampire-legend.com
Stefan Salvatore
RPG Moderator
RPG Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 21.09.10
Alter : 36

BeitragThema: Re: Mystic Grills   Mi Sep 22, 2010 8:46 am

cf- Pension

Mein Hirn arbeitete. Diesmal konnte ich mich nicht wie ein Mensch bewegen. Mein Vampirinstinkt warnte mich vor Gefahr. Als ich damals Elena zum ersten Mal sah war mir bewust, das ich sie schützen musste. Elena hatte Glück gehabt. Ich habe sie damals aus dem Auto gerettet. Elena hatte jetzt niemanden mehr. Außer Bonnie. Das genügte aber nicht. Ich musste sie beschützen. Das Zeite mal trafen wir uns auf dem Friedhof. Mein Problem ist immernoch das Blut der Menschen. Da ich mich vom Blut der Tiere ernährte machte mich etwas schwächer als andere Vampire. Das Damon in der Stadt war machte die Sache auch nicht leichter.

Als ich die Straße entlang raste stoppte ich für dem Mystic Grill und richtetet meine zerzausten Haare.Ich betrat das Restaurant. Ein Blick genügte und ich schloss meine Augen. An der Bar war mein Bruder. Mit ihm war eine andere Frau. Ich machte sie als Vampir aus. Ich wurde nervös, da ich den Geruch von Elena in der Nase hatte. Was soll ich nur machen? Elena wusste nicht in welcher Gefahr sie war. Ich bschloss zu den beiden an den Tisch zu gehen.

"Hallo Elena. Hallo Bonnie. Was für eine Überrchung euch hier zu sehen. Ich wollte mir hier nur etwas zu essen holen. Ich habe euch zufällig gesehen. Darum wollte ich kurz Hallo sagen."

Mensch Stefan du machst dich grad lächerlich. Aber was solls ich kann nicht anders. Ich muss das Spiel spielen. Damon ist so gefährlich.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Selena Crandall

avatar

Anzahl der Beiträge : 37
Anmeldedatum : 07.09.10
Ort : Pension

BeitragThema: Re: Mystic Grills   Mi Sep 22, 2010 9:27 pm

Ich hob überrascht eine Augenbraue. Er hasste ihn? Wie konnte man seinen Bruder hassen?
Damon folgte meinem Blick zur Tür und ich registrierte wie er plötzlich total … fertig wirkte. Er bestellte sich jetzt auch noch Alkohol. Um die Uhrzeit? Ich sagte aber nichts, immerhin war er alt genug und ich war auch nicht gerade so ein tolles Beispiel. Es gab eine Zeit in der mein Frühstück meist aus Menschenblut und Alkohol stammte. Wobei ich mir wirklich Mühe gab dabei hin und wieder Wild zu jagen. Es machte mir ja keinen Spaß Menschen umzubringen. Manchmal widerte ich mich sogar selbst an. Aber mein Wille war einfach nicht stark genug. Und wahrscheinlich wollte ich mich auch nicht unbedingt die ganze Zeit von irgendwelchen Hirschen ernähren.
Auf meine Frage weshalb er wissen wollte wo ich wohnte meinte er ansonsten hätte er mir angeboten bei ihm zu wohnen.
„Wieso wo wohnst du denn?“, fragte ich neugierig nach. „Ich meine ich kann mich über das Hotel wirklich nicht beklagen, vor allem da ich da ja kostenlos wohnen kann und alles.“ Ich setzte diesen Blick ein, mit denen wir Vampire so gut wie fast alle Menschen kontrollieren konnten um ihm zu demonstrieren was ich mit der Frau an der Rezeption gemacht hatte.
„Aber wenn ihr noch Zimmer frei habt wo auch immer kann ich auch umziehen. Ist sicher lustiger als da wo ich jetzt bin.“
Nichts gegen den Ort, aber die Leute die da wohnten waren alle so … langweilig. Irgendwelche Büromenschen oder raus geschmissene Männer, keine Ahnung was die für Probleme hatten. Er fragte mich ob ich die beiden Mädchen kennen würde und ich schüttelte den Kopf.
„Nein, nie gesehen. Du etwa?“ Irgendwie kam er mir nicht vor wie ein Typ, der sich unbedingt mit menschlichen Mädchen anfreundete. Konnte natürlich auch sein, dass ich mich irrte. Aber wieso kamen sie dann nicht her?
Aber dann erzählte er mir von sich, Stefan und Katherine und ich hörte gebannt zu. Das war ja furchtbar was er erlebt hatte. Da war es ja kein Wunder, dass sich die Brüder nicht so gut verstanden. Aber sie wurden einfach in eine Kirche verbannt? Wie furchtbar! Dann gab es wohl schon immer Menschen, die an Vampire glaubten und sie jagten.
„Ach quatsch, du musst dich doch nicht entschuldigen. Und klar interessiert mich so was. Immerhin hab ich dir ja schon einige Fragen gestellt.“, sagte ich grinsend.
Er aß weiter von seinem Burger und ich sah auf mein Wasser. Ich hatte es kaum angerührt, stattdessen spielte ich nur die ganze Zeit damit rum. Ich nahm noch einen Schluck, bevor ich antwortete. „Klar kannst du mir die Stadt zeigen. Ich würde gern wissen wie sich das hier alles verändert hat. Und hmm High School?“ Ich musste lachen. „Eigentlich eine witzige Idee. Was glaubst du wie ich die Schule aufmischen könnte.“, meinte ich mit blitzenden Augen.
„Aber andererseits … Den halben Tag in einem Gebäude verbringen? Ziemlich langweilig, da entgeht einem doch so einiges vom wahren Leben.“, sagte ich seufzend. „Was machst du eigentlich den ganzen Tag so?“, fragte ich und trank mein Glas leer. Ich war voller Tatendrang, ich hatte gerade richtig Lust etwas zu unternehmen. In diesem Moment ging wieder die Tür auf und ein Junge ging zu den beiden Mädchen, über die wir schon gesprochen hatten. Ich nahm sofort seinen Geruch wahr und beobachtete unauffällig seine Bewegungen. Musste ganz klar ein Vampir sein.
„Ist das Stefan? Oder gibt es noch mehr von uns hier?“, fragte ich Damon stirnrunzelnd. Ob es ihn durcheinanderbringen würde seinen Bruder jetzt zu sehen? Immerhin hatte er mir erst vor wenigen Minuten von ihm und Katherine erzählt. Das müsste ihn doch aufwühlen oder?
„Willst du gehen?“, fragte ich nach, denn ich wollte unbedingt vermeiden, dass er schlechte Laune bekam. Oder wollte er lieber rüber gehen? Hoffentlich macht er keine Dummheiten, dachte ich mit Blick auf sein leeres Whiskey-Glas.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Mystic Grills   

Nach oben Nach unten
 
Mystic Grills
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Mystic of Animali
» Univercity of Mystic - Time to Change
» Ultimate Guard Spielmatte Mystic Space 90 x 90 cm
» Mystic - New beginning [Bestätigung]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Mystic Falls- The Vampire Diaries RPG :: InPlay :: Mystic Falls-
Gehe zu: